Skip to main content
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider

News

Erstellt:

Vinnum soll schnelles Internet bekommen

Die Gesellschafterversammlungen der GFN und der Olfenkom haben beschlossen, dass Vinnum jetzt doch schnelles Internet bekommen soll.

Die notwendigen Vertragsabschlüsse oder Interessensbekundungen sind mit der erforderlichen Anschlussquote von 210 zwar nicht erreicht worden, liegen aber nur knapp darunter. Derzeit haben sich etwa 190 Vinnumer Interessenten gemeldet.


„Wir müssen schon mit ganz spitzem Bleistift rechnen, um das Projekt wirtschaftlich darstellen zu können“, erklären die beiden Geschäftsführer Manfred Casper und Klemens Brömmel. „Gott sei Dank können wir auf Leerrohre, die die Stadt im Rahmen des Wegeausbaus der Flurbereinigung hat mit verlegen lassen, zurückgreifen.“


Auch Bürgermeister Wilhelm Sendermann ist froh, für den Ortsteil jetzt endlich eine gute Internetversorgung grundsätzlich zusagen zu können: „Zwar hätten wir uns noch etwas mehr Nachfrage aus Vinnum gewünscht, doch sehe ich das langfristig. Auf Dauer kann man auf einen leistungsstarken Internetanschluss gar nicht verzichten. Das werden bestimmt auch noch die merken, die sich bisher noch nicht für einen Wechsel haben eintragen lassen.“


Die getroffenen Beschlüsse sind aber mit einer Einschränkung verbunden: Aus den Interessensbekundungen müssen jetzt auch kurzfristig Verträge werden, damit die notwendige wirtschaftliche Absicherung tatsächlich vorliegt. „Wir werden nach Karneval die Vinnumer anschreiben, damit sie bei uns jetzt auch die Verträge unterzeichnen“, erklären die beiden Geschäftsführer. Wann dann der tatsächliche Anschluss realisiert werden kann, wird in den nächsten Tagen geklärt. Die beiden Geschäftsführer gehen von einer Umsetzung spätestens im Sommer des Jahres aus