Skip to main content
  • Slider

Mobilität

Bewegtes Land
Mobilität in ländlichen Räumen

Das ohnehin begrenzte Busliniennetz konzentriert sich im ländlichen Raum weitgehend darauf, Schüler zur Schule und nach Hause zu bringen. Der Ortslinienverkehr ist vielerorts ein reiner Schülerbusverkehr, der für die übrige Nachfrage keine Bedeutung hat, da das Angebot nicht mit der Nachfrage übereinstimmt und die Busse zu den Stoßzeiten oft überfüllt sind. Sinkende Schülerzahlen sorgen bei vielen Kommunen dafür, dass die Transportkosten steigen. Außerdem hat der sinkende Bedarf eine schleichende Ausdünnung der ÖPNV-Versorgung zur Folge. Abseits bestehender Linien gewinnen mehr und mehr die Bürgerbusse als selbstorganisierte, ehrenamtliche Mobilitätsangebote an Bedeutung. Sie springen dort ein, wo Linien nicht mehr kostendeckend betrieben werden können, und stellen mit viel Engagement eine „Grundsicherung“ an Mobilität für viele Menschen her – sind aber oft auf ein Haltestellennetz im Sinne einer konventionellen Buslinie beschränkt.
Die Stadt Olfen hat sich mit den Städten Selm und Haltern am See, der Gemeinde Nordkirchen dem RVM, der ZVM und der Vestischen zusammengeschlossen, um gemeinsam an Lösungen für eine flächendeckende, flexible und bedarfsgerechte Mobilität zu arbeiten. Bis heute konnten Ergebnisse und Erfolge verzeichnet werden. Hier finden Sie Informationen und Kontakte zu Bürgerbus, Schülerbeförderung und Nahverkehr.

Unsere Angebote im Überblick

Bürgerbus

Bürger fahren für Bürger
Bedarfsorientierte Flexibilität

Normalerweise müssen auch Bürgerbusse Buslinien bedienen und Haltestelle für Haltestelle abfahren. Beim Regionale 2016-Modellprojekt in Olfen läuft das seit Anfang 2013 anders - und vor allem erfolgreich anders ... Nach Voranmeldung können sich die Fahrgäste an jeder beliebigen Stelle im Stadtgebiet abholen lassen und sich beispielsweise zur Haltestelle vor der Artpraxis oder in die Innenstadt bringen lassen.

Bürgerbus

Schülerbus

Bedarfsorientierte Schülerbeförderung
Fahren mit der Olfen-Karte

Da aufgrund des demographischen Wandels immer weniger Schülerinnen und Schüler befördert werden müssen und so unwirtschaftliche Leerfahrten entstanden sind, hat die Stadt Olfen ein neues bedarfsorientiertes System für die Schülerbeförderung entworfen. Ab der vierten Unterrichtsstunde fährt der Schulbus bedarfsorientiert ausschließlich die Haltestellen derjenigen Kinder an, die sich im Schulbus befinden. Mittels der Olfen-Karte auf der die Informationen zu Ein- und Ausstieg der Kinder gespeichert sind, wird die optimales Route berechnet.

Schülerbus

Nahverkehr

Mit dem öffentlichen Nahverkehr ins Ruhrgebiet
Verbesserung der Schnellbuslinie

Um den vielen Pendlern, die täglich aus Olfen ins Ruhrgebiet fahren müssen, die Möglichkeit zu geben, den öffentlichen Nahverkehrs zu nutzen, müssen noch erhebliche Verbesserungen geschaffen werden. Wer heute auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen ist, muss viel Geduld und Zeit mitbringen. Das Gemeinschaftsprojekt "Bewegtes Land" soll aber nun Hoffnung bringen: Eine Schnellbuslinie von Münster bis nach Datteln könnte die Lösung dafür sein. Nähere Informationen und wichtige Kontaktdaten zu aktuellen Fahrplänen finden Sie hier.

Nahverkehr