Skip to main content
  • Slider

Klimaschutzkonzept

Die Stadt Olfen hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch eine Reduzierung der hiesigen CO2-Emmissionen und den Ausbau erneuerbarer Energien aktiv zum Klimaschutz beizutragen.

Langfristiges Ziel ist es dabei außerdem, für Wirtschaft und Bürgerinnen und Bürger eine attraktive, dezentrale und wirtschaftliche Versorgung mit Energie bereitzustellen. Aus diesem Grunde entschied sich die Stadt Olfen, ein integratives Klimaschutzkonzept erstellen zu lassen.

Klimaschutzkonzept als Grundlage für weitere Planungen

Dies, um die bereits laufenden Aktivitäten und Projekte im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit zielgerichtet fortzusetzen und die Einführung erneuerbarer Energien künftig systematisch zu forcieren. Die Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzeptes erfolgte entsprechend der Richtlinie des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) zur Erstellung von Klimaschutzkonzepten. Die Ergebnisse des Klimaschutzkonzepts sollen als Grundlage für die weitere Konzeptionierung in der Stadt dienen mit den Zielen, kurz-, mittel- und langfristig CO2 einzusparen, selbst Energie aus erneuerbaren Quellen bereitzustellen und die Energieeffizienz in Olfen zu steigern.

Wesentliche Elemente der Studie sind die Erfassung des Ist-Zustandes der Energieversorgung (Situationsanalyse), die Berechnungen von technischen Potenzialen und bis zum Jahr 2030 erschließbaren Potenzialen (Potenzialanalyse) von regenerativen Energien, die Darstellung potenzieller Einsparmöglichkeiten in den Haushalten durch den Einsatz energieeffizienter Haushaltsgeräte, die Ermittlung der Treibhausgasemissionen, die aktuell und in Zukunft mit der Energieversorgung verbunden sind, sowie die Ableitung von Handlungsempfehlungen zur Erschließung der Potenziale.

Diese sind in einem Maßnahmenkatalog zusammengefasst.


Bundesministerium für Umwelt, Natuschutz, Bau und Reaktorsicherheit
www.klimaschutz.de

Projektträger Jülich
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen