Skip to main content

News

Erstellt:

Aufnahme in die Betreuungsformen
an der Wieschhofschule Olfen

Im laufenden Aufnahmeverfahren für die Betreuungsangebote an der Wieschhofschule Olfen konnte einigen Eltern leider kein Betreuungsplatz im Offenen Ganztag oder in der verlässlichen Grundschule angeboten werden.

Dies hat verständlicherweise bei den betroffenen Familien zu einiger Enttäuschung sowie entsprechenden Rückmeldungen an die Stadt Olfen als Träger geführt. Dies nimmt die Stadt zum Anlass, die Eltern hiermit über die genaueren Hintergründe zu informieren.

 

Ende 2023 hat die Stadt Olfen im zuständigen Ausschuss für Schule und Kindergärten und im Rat die Aufnahmekriterien für die Betreuungsformen abgeändert, insbesondere um dort den Schwerpunkt auf die Berufstätigkeit zu legen.

Bis Ende April 2024 konnten die Eltern ihre Bedarfe anmelden und die dazugehörigen Nachweise einreichen. Ende Mai wurden die Olfener Familien über die Aufnahme in die gewünschten Betreuungsformen an der Wieschhofschule informiert.

 

Zum kommenden Schuljahr haben alle berufstätigen Eltern eine Zusage für einen OGS-Platz erhalten.

 

Im Betreuungsangebot der verlässlichen Grundschule haben ebenfalls alle, berufstätigen Eltern die zu betreuungsrelevanten Zeiten (mindestens 8 bis 13 Uhr und 5-Tage pro Woche) arbeiten und ihre Unterlagen fristgerecht eingereicht haben, eine Zusage erhalten.

 

Allerdings konnte aufgrund der hohen Nachfrage auch berufstätigen Eltern, welche ihrer Arbeit nicht zu betreuungsrelevanten Zeiten (< 5-Tage pro Woche oder flexible Arbeitszeiten) nachgehen, leider kein Betreuungsplatz angeboten werden.

Dieses hat mehrere Gründe. Zum einen handelt es sich bei dem Angebot der verlässlichen Grundschule um ein zusätzliches freiwilliges Angebot des Trägers neben der offenen Ganztagsschule. Das Betreuungsangebot der OGS ist - bis zum Rechtsanspruch mit Schuljahr 2026/2027 – ebenfalls aktuell noch freiwillig.

 

Für das freiwillige Angebot der verlässliche Grundschule hält der Träger insgesamt 120 Plätze vor und somit nahezu in der gleichen Anzahl wie für die OGS. Andere Kommunen bieten dieses freiwillige Angebot seit längerem schon gar nicht mehr oder nur noch stark eingeschränkt an.

 

Zudem lässt die aktuelle Raumsituation an der Grundschule derzeit eine mögliche Ausweitung der Betreuungsangebote leider nicht zu. Um die Raumsituation zu verbessern, hat sich die Stadt auf den Weg gemacht, die Wieschhofschule um vier Klassen- und zwei Differenzierungsräume zu erweitern. Baustart ist im Herbst 2024. Mit einer Fertigstellung ist zu den Sommerferien 2025 zu rechnen. Darüber hinaus finden auch umfangreiche außerschulische Aktivitäten wie der JeKits-Unterricht in der Grundschule statt, welche ebenfalls einen Raumbedarf haben. Der JeKits-Unterricht erfreut sich großer Beliebtheit und ist mit dem Schuljahr 2024/2025 mittlerweile auf alle vier Jahrgänge ausgeweitet worden. Einschränkungen dort würden nicht wieder zurückgenommen werden können.

 

Daher sind in den Betreuungsangeboten des offenen Ganztags derzeit keine kurzfristigen Ausweitungen der Angebote möglich, insbesondere auch da der Qualitätsstandard der offenen Ganztagsschule erhalten werden soll.

 

Die Stadt Olfen weiß, dass mit dem kommenden Rechtsanspruch im offenen Ganztag wohl eine Anpassung der Kapazitäten in den angebotenen Betreuungsformen erforderlich werden wird. Dazu werden bereits in diesem Jahr die Konzepte festgelegt.