Skip to main content

News

Erstellt:

Ausstellung des Biologischen Zentrums
in St. Vitus zum Olfener Frühling

Die Olfener Kirche St. Vitus öffnet zum Olfener Frühling am 12. Mai ihre Türen für die Ausstellung „Insektenfreundliche Gärten“ des Biologischen Zentrums Kreis Coesfeld.

„Wir freuen uns auf viele Gäste zum Olfener Frühling und sehen die Präsentation der Ausstellung an diesem Tag und an diesem außergewöhnlichen Ort als Chance, dass viele Besucher sie wahrnehmen und thematisch verinnerlichen“, so Frau Beckmann von der Stadt Olfen.

 

Kirchengemeinde, Stadt Olfen und Biologisches Zentrum werben damit für mehr Natur und Artenvielfalt im häuslichen Garten, auch als Beitrag und christliche Verpflichtung zur Erhaltung der Schöpfung.

 

Die Ausstellung zeigt viele Beispiele insektenfreundlicher Pflanzen im Haus- und Kleingarten und gibt Empfehlungen und praktische Hinweise zum „Blütenfließband“ vom Vorfrühling bis in den Spätherbst. Sie macht deutlich, dass ein hübscher Ziergarten nicht im Widerspruch zum insektenfreundlichen Garten stehen muss und dass auch der Nutzgarten insektenfreundlich bewirtschaftet werden kann. Haus- und Kleingärten können einen nachhaltigen Beitrag zum Schutz und Erhalt vieler Insektenarten leisten, die heute in der freien Landschaft gefährdet und selten geworden sind.

 

Der besondere Wert für den Artenreichtum liegt in der Vielzahl, der Vielfalt und dem engen Netz von Biotopen, die Gärten in Städten und Gemeinden bilden.

Ein blühender und insektenreicher Garten ist nicht nur für die Seele des Menschen gut, Insekten sind vielmehr das Rückgrat unseres eigenen Lebensraumes, ohne sie gerät die Welt aus dem Gleichgewicht, einschließlich der Grundlagen unserer Ernährung.

 

Für den Klimaschutz ist zudem wichtig, dass der Verzicht oder der Rückbau eines jeden Schottergartens ein wichtiger Beitrag zu einem ausgeglicheneren und gesünderen Klima und zum Hochwasserschutz in unseren Städten und Dörfern ist.

Die Türen von St. Vitus öffnen nach der Erstkommunion gegen 12.30 Uhr. Am Abschluss des Frühlingsfests lädt die Kirchengemeinde zu einem Schöpfungslob um 18.00 Uhr ein.

 

Die Ausstellung steht in St. Vitus bis Freitag, den 17. Mai und wird danach im Naturparkhaus an der Füchtelner Mühle zu sehen sein. Alle Exponate und Texte sind auch auf der Internetseite des Biologisches Zentrums – www.biologisches-zentrum.de zu finden.

 

Fotos: Rolf Brocksieper