Skip to main content
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider

News

Erstellt:

Preisverleihung Stadtradeln
11. Juni 2018

„In Olfen ist Fahrradfahren cool“. Bürger haben 87.740 Kilometer auf dem Stadtradeln-Tacho.

„Olfen ist schon immer eine Stadt der Radler. Die Aktion “Stadtradeln“ hat das Bewusstsein in der Bevölkerung für die Umwelt aber auch für die Lebensqualität durch das Fahrradfahren noch einmal deutlich geschärft“, so Wilhelm Sendermann bei der Preisvergabe zum 1. Olfener Stadtradeln.

 

Vom 1. bis zum 21. Mai konnten sich alle Olfener an dieser Aktion des Kreises Coesfeld beteiligen. Alleine oder in Mannschaften galt es, möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurückzulegen.

 

„Respekt für die Leistung der Teilnehmer. 87.740 Kilometer können sich sehen lassen“. Für die besten Ergebnisse gab es jetzt als Anerkennung Preise in Form von Gutscheinen von der Stadt Olfen. Bester Einzelradler war Theo Sander mit unglaublichen 2.142 Kilometern. Bestes Team ist eine Gruppe aus dem ADFC und dem SuS-Radlertreff und in der Kategorie beste Schulklasse nahmen Rike Hülk, Klaas Beckmann und Klassenlehrer Thomas Noske den Preis entgegen. Zudem wurden weitere Preise unter allen Teilnehmer verlost. Die drei Hauptpreise in dieser Verlosung stellte 2Rad Seidel zur Verfügung.

 

In der Gesamtwertung für den Kreis Coesfeld belegte die Stadt Olfen Platz 4. Das wollte Bürgermeister Sendermann aber nicht so stehen lassen. „Die Bewertung wurde nach Gesamtleistung je Stadt vorgenommen. Wir möchten lieber den Wert “Kilometerleistung pro Einwohner“ nehmen“. Und danach hat Olfen mit 6,89 gefahrenen Kilometern je Einwohner vor Lüdinghausen mit 4,75 Kilometern je Einwohner den Spitzenplatz erreicht“, lacht Sendermann. Letztendlich käme es aber nicht auf Platzierungen, sondern auf die Einstellung zum Radfahren an. Und da möchte Olfen in den kommenden Jahren mit verschiedenen Maßnahmen noch mehr auf das “Verkehrsmittel der Zukunft“ eingehen.