Skip to main content
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider

News

Erstellt:

Zahngoldspende als wichtige Projekt-Unterstützungen
07. Mai 2018

„Ohne die Mithilfe unserer Patienten wären diese Spenden gar nicht möglich. Wir sorgen nur für die Organisation“. Der Olfener Zahnarzt Dr. Hans-Wilhelm Kayser aus der Gemeinschaftspraxis Dr. Kayser, Pickenäcker und Eismann hat sich schon seit vielen Jahren dem Projekt “Zahngold für Projekt-Unterstützungen vor Ort“ verschrieben. Mit der neuerlichen Spende in diesem Jahr von 17.500 Euro sind so schon mehr als 130.000 Euro zusammengekommen.

 

 

„Für mich ist das ein ganz besonderer Einsatz für das Ehrenamt, der nicht hoch genug zu bewerten ist. Dank und Respekt für Ihren Einsatz, Ihre gezielte Ansprache der Patienten und Ihre organisatorische Arbeit, ohne die diese Spendengelder nicht zusammenkämen“, würdigte Bürgermeister Sendermann den besonderen Einsatz der drei Zahnärzte bei der diesjährigen Spendenverteilung.

 

Gleiches taten auch die Vertreter der verschiedenen Vereine und Institutionen, die jetzt mit unterschiedlich hohen Geldbeträgen für die Durchführung ihrer Arbeiten bedacht wurden. „Ich kann gar nicht sagen, wie sehr uns das hilft. Jetzt können wir endlich einige Dinge angehen, die für unsere Tätigkeit wichtig sind“, freute sich Gesine Homrighausen vom Kinder-Benefiz e. V. in Selm. Ein Verein, der sich um die Förderung von Kindern in schwierigen Lebenssituationen kümmert.

 

Weitere Spendenempfänger waren der DRK-Ortsverein Olfen, der Olfener Schwimmclub, der Sozialdienst Katholischer Frauen Lüdinghausen, das Bürgerfreibad Selm und der Bürgerbus-Verein Olfen. Unterstützt werden auch die Bemühungen der Stadt Olfen, ein Soccerfeld einzurichten, auf dem Kinder, die keinem Verein angehören, Fußball spielen können.

 

„Unterstützt werden Vereine und Institutionen aus Olfen, Selm und Lüdinghausen. Die Städte, in denen die meisten unserer Patienten leben“, erläutert Hans-Wilhelm Kayser. „Es erfüllt mich mit großem Stolz und mit Dankbarkeit, dass die meisten Patienten sofort bereit sind, ihr Zahngold für all diese Projekte zu spenden. Schon jetzt sind die ersten Spenden für 2019 eingebracht. Gut so, denn es gibt noch viel zu tun“.