Skip to main content
  • Slider

Nahverkehr

Ins Ruhrgebiet zur Arbeit pendeln
Eine Herausforderung für Olfen

Neben Nordkirchen ist Olfen der einzige Ort im Kreis Coesfeld, der überwiegend auf das Ruhrgebiet orientiert ist. Das passt nicht in die Grundidee des Regionalverkehrs Münsterland. Er ist in seiner ganzen Konstruktion auf möglichst hochwertige Verbindungen zum Zentrum Münster ausgerichtet. Das ist verständlich und wird sich auch nicht ändern lassen.

Der ÖPNV-Bedarf der Pendler wird auch nicht vom Regionalverkehr des Ruhrgebiets abgedeckt. Das Angebot für die etwa 2000 Pendler ist vor allem aus zwei Gründen unattraktiv: 1) Es besteht lediglich eine stündliche Direktverbindung nach Datteln. Anschlüsse zum überregionalen Buslinien (Schnellbus) sind im Fahrplan nicht vorgesehen. In Richtung Münster besteht zwischen R44 und S90 am Lüdinghausener Busbahnhof eine Anschlussgarantie. 2) Olfen liegt auf der Grenze zwischen zwei Tarifverbünden (VRR- und VRL-Tarif). Je nach Verbindung ergibt sich ein anderer Tarif, was vor allem Pendlerfahrten nach Dortmund wenig attraktiv macht: Das Umsteigen ist umständlich, und es werden zwei Fahrkarten benötigt.

Olfen und umliegende Kommunen haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Verkehrsanbingung ins Ruhrgebiet durch Ergänzung des bestehenden Schnellbus-Systems zu verbessern. Auch die Anbindung von Orten und Ortsteilen an die Bahnhöfe in Haltern am See, Selm und Nordkirchen-Capelle soll durch eine neue und schnellere Fahrradroute optimiert werden.


Informationen zu aktuellen Fahrplänen
Wichtige Kontakte

Regionalverkehr Münsterland GmbH

Fahrplanauskünfte: 01803 504030
Taxi- und Busbestellung: 01803 504031
Fundsachen: 02592 9128-0
Webseite: www.rvm-online.de
Mail: info@rvm-online.de

 

 

Deutsche Bahn AG

Service: 0180 6996633
Fahrplanauskunft: 0800 1507090
Webseite: www.deutschebahn.de

Verkehrsverbund Rhein-Ruhr
Info-Hotline: 01803 504034
Website: www.vrr.de
Mail: info@vrr.de