Skip to main content
  • Slider

Neugeborenen-Besuchsdienst in Olfen

Über einhundert neugeborene Olfenerinnen und Olfener erblicken jedes Jahr das Licht der Welt. Dies ist ein Anlass zur großen Freude, welche besondere Aufmerksamkeit verdient. Aus diesem Grund hat sich in Kooperation mit dem Verein „Miteinander in Olfen e. V. (MiO)“ im Namen der Stadt Olfen ein Team von ehrenamtlichen Müttern gebildet, um die neuen Erdenbürgerinnen und Erdenbürger herzlich willkommen zu heißen.

Hier geht´s zum FAMILIENWEGWEISER.

 

 

Die Besuchsmütter freuen sich auf die Neugeborenen und deren Familien. Barbara Närmann, Agnes Himmelmann, Doris Sendermann, Claudia Scholz, Regina Schulz und Daniela Sube. (v.l.)

 

 

Die Neugeborenentasche

Die Besuchsmütter freuen sich auf den Besuch und den Austausch mit den Familien der Neugeborenen. Mit dabei haben sie eine Neugeborenentasche mit liebevoll zusammengestellten Aufmerksamkeiten und Informationen:

  • Familienwegweiser der Stadt Olfen
  • Kapuzenhandtuch der Stadt Olfen
  • Elternbegleitbuch des Kreises Coesfeld
  • Präsent des Projektes „Informierte Eltern haben es leichter“ des Kreises Coesfeld
  • 20 Euro-Gutschein der Familienbildungsstätte, der u. a. für Spielgruppenbesuche in Olfen eingelöst werden kann
  • Gutschein für drei Restmüllsäcke zur Windelentsorgung
  • Weitere kleine Überraschungen

 

Gemeinschaftsbegrüßung

Auch Neugeborene in Flüchtlingsfamilien werden in Olfen herzlich willkommen geheißen. In Zusammenarbeit mit dem Integrationsbeauftragten der Stadt Olfen, wird einmal jährlich eine Gemeinschaftsbegrüßung in größerer Runde geplant. So kann bei möglichen Sprachbarrieren und Bedarf auch ein Dolmetscher mitwirken.

 

Ehrenpatenschaften des Bürgermeisters

Für jedes dritte und weitere Kind einer Familie übernimmt Wilhelm Sendermann als Bürgermeister der Stadt Olfen die Ehrenpatenschaft. Christoph Kötter, stellvertretender Bürgermeister, besucht die Neugeborenen und Ihre Familien. Bei seinem Besuch übergibt er - neben der Neugeborenentasche - eine Ehrenurkunde und 50 Euro zur Übernahme der Ehrenpatenschaft.