Skip to main content
  • Slider

Rathaus online

Vorgänge der Stadt Olfen

Vorgänge

GEZ-Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht

Seit Januar 2013 gilt für Bürgerinnen und Bürger der neue Rundfunkbeitrag.

Durch das neue Modell werden einzelne Personengruppen entlastet: Sie zahlen den ermäßigten Beitrag oder werden vollständig befreit:

  • Ob Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder BAföG: Wer bestimmte staatliche Sozialleistungen bezieht, kann sich auf Antrag vom Rundfunkbeitrag befreien lassen.
  • Menschen mit Behinderung, denen das Merkzeichen „RF” im Schwerbehindertenausweis zuerkannt wurde, beteiligen sich mit einem reduzierten Beitrag an der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Programms. Sie zahlen ein Drittel des Beitrags – 5,99 Euro pro Monat.
  • Taubblinde Menschen und Empfänger von Blindenhilfe können sich wie bisher auf Antrag ganz befreien lassen.

Zuständig für eine Ermäßigung bzw. Befreiung ist der ARD ZDF Deutschlandradio – Beitragsservice (früher: GEZ). Weitere Informationen können Sie auf dessen Internetseite erhalten.

Antragsformulare erhalten Sie im Bürgerbüro.

Außerdem können Sie bei der Deutschen Telekom einen Sozialtarif beantragen. Hierfür benötigen Sie eine Bescheinigung des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio über die Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht bzw. die Ermäßigung auf den Rundfunkbeitrag. Sollten Sie aufgrund eines Schwerbehindertenausweises befreit werden, können Sie diesen ebenfalls der Telekom vorlegen.  


Rechtsgrundlagen

Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV)

Zuständiger Fachbereich
3 - Bürgerbüro, Sicherheit und Ordnung

Kirchstr. 5
59399 Olfen
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8.30 - 12.00 Uhr
Mo, Di, Do: 14.00 - 16.00 Uhr
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo - Mi, Fr: 8.30 - 12.00 Uhr
Mo, Di, Fr: 14.00 - 17.00 Uhr
Do: 7.30 - 18.00 Uhr

Ansprechpartner:

Christopher Hoelscher

Telefon:
02595 389-142
E-Mail:

Kristina Pfeiffer

Telefon:
02595 389-141
E-Mail: