Skip to main content
  • Slider

Rathaus online

Vorgänge der Stadt Olfen

Vorgänge

Untersuchung nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz

Untersuchung nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz

Jugendliche, die in das Berufsleben eintreten, dürfen nur beschäftigt werden, wenn sie innerhalb der letzten vierzehn Monate von einem Arzt untersucht wurden (Erstuntersuchung).

Ein Jahr nach Aufnahme der ersten Beschäftigung muss der Jugendliche nachuntersucht werden (Erste Nachuntersuchung).

Für diese Dienstleistung wenden Sie sich bitte an den Kreis Coesfeld.

 

Gebühren

Für den Jugendlichen entstehen für die Untersuchung keinerlei Kosten. Die Kosten werden vom Land NRW getragen.

 

Benötigte Unterlagen

Um untersucht werden zukönnen, benötigen Sie einen Untersuchungsberechtigungsschein, welchen Sie bei uns im Bürgerbüro beantragen können. Beachten Sie dabei, dass der Untersuchungsberechtigungsschein im Bürgerbüro der Stadt Olfen nur beantragt werden kann, wenn Sie ihren ersten/ ständigen Wohnsitz in Olfen haben. 

 

Ansprechpartner beim Kreis Coesfeld

  • Fachbereich 2 - Arbeit und Soziales, Schule und Kultur, Jugend und Gesundheit
  • 53 - Gesundheitsamt

Untersuchungsberechtigungsschein

Wir stellen in unserem Bürgerbüro den Unterschungsberechtigungsschein für Jugendliche aus, welche vor Vollendung des 18. Lebensjahr ein Beschäftigungsverhältnis beginnen und deshalb ärztlich untersucht werden müssen.

 

Benötigte Unterlagen

Personalausweis oder Reisepass


Rechtsgrundlage

Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)

Zuständiger Fachbereich
3 - Bürgerbüro, Sicherheit und Ordnung

Kirchstr. 5
59399 Olfen
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8.30 - 12.00 Uhr
Mo, Di, Do: 14.00 - 16.00 Uhr
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo - Mi, Fr: 8.30 - 12.00 Uhr
Mo, Di, Fr: 14.00 - 17.00 Uhr
Do: 7.30 - 18.00 Uhr

Ansprechpartner:

Kristina Pfeiffer

Telefon:
02595 389-141
E-Mail:

Marianne Müller

Telefon:
02595 389-142
E-Mail: