Skip to main content

Projekte

Aktiv für ein gutes Klima
Maßnahmen und Aktionen in und für Olfen

Schon bereits seit vielen Jahren hat das Thema Umwelt und Klimaschutz bei der Stadt Olfen eine hohe Bedeutung. Schauen wir uns nur mal die rd. 80 Hektar renaturierte Auenlandschaft in der Stever an, die bereits seit 2002 repräsentativ für Olfen steht. Oder aber die geplante „Neue Stever“, die bereits seit einigen Jahren von der Stadt Olfen aktiv verfolgt wird und die Durchgängigkeit für das Stevereinzugsgebiet maßgeblich verbessern soll.

Hinzu kommen jährlich neue Projekte, die zum Beispiel im Rahmen der kreisweiten Klimaschutzwoche erarbeitet und durchgeführt werden. Auf dieser Seite finden Sie allerhand Aktionen und Maßnahmen, die in der Vergangenheit umgesetzt wurden. Auch wenn schon viel erreicht wurde, ein Ausblick zeigt - für die Umwelt und ein gutes Klima kann nicht genug getan werden.

 

Aktiv für den Umwelt- und Klimaschutz lautet die Devise!

Unsere Projekte

2Stromland

Das 2Stromland
Eine Landschaft in Balance

Das 8000 ha große 2Stromland liegt zwischen Lippe und Stever, zwischen Olfen, Datteln, Oer-Erkenschwick und Haltern am See, zwischen dem Ruhrgebiet und dem Münsterland. Die Flüsse Lippe und Stever mit ihren Auen prägen das Landschaftsbild. Zwischen ihnen gibt es Siedlungen, landwirtschaftliche Flächen, große Wälder, und die Halterner Stauseen – insgesamt also eine typische Landschaft der Gegend. Aus diesem Zwischenraum soll nun ein gemeinsamer Identifikationsort für den Grenzraum Ruhrgebiet-Münsterland werden: das 2Stromland.

2Stromland

Steveraue

Neue Stever
und Umflut geschaffen

Der Bereich der Steveraue bietet vielfältige Naturschutzmaßnahmen: Eine 120 ha große Auenlandschaft, wo sich die Natur frei entfalten kann. Das Umgehungsgewässer an der Füchtelner Mühle, durch das die Durchgängigkeit der Stever wieder hergestellt wird. Sandstrände, um eine gezielte Besucherlenkung in der Natur zu unterstützen.

Steveraue

Elektromobilität

Leise und Klimafreundlich
E-Bike, E-Auto und E-Ladestation

„Mit gutem Beispiel voran gehen“ lautet die Devise.

Elektromobilität

Mobilpunkt

Barrierefreiheit an der Stadthalle
Einrichtung eines Mobilpunktes

Der ÖPNV wurde durch die Errichtung eines Mobilpunktes im Bereich der Stadthalle in Olfen weiter gefördert und ausgebaut. Es ist ein barrierefreier Ausbau der Haltestelle erfolgt. Des Weiteren ist durch die Fertigstellung des Mobilpunktes die Möglichkeit gegeben, verschiedene Verkehrsmittel miteinander zu verknüpfen, da auch einzeln abschließbare Fahrradboxen, Fahrradabstellmöglichkeiten sowie überdachte Wartemöglichkeiten installiert wurden.

Mobilpunkt

LED-Sanierung

Olfen setzt auf LED-Beleuchtung
Einsparpotenziale genutzt

Teil des Integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Olfen ist es, dass die Wärme- und Energieeinsparung in kommunalen Gebäuden reduziert wird. Einsparpotenziale wurden innerhalb der Leuchtmittel kommunaler Gebäude festgestellt, da die Gebäude größtenteils veraltete Beleuchtungen aufweisen. Dies trifft aber nicht nur auf Gebäude zu. Auch die Straßenbeleuchtung wird zu rund 90 % auf moderne LED-Technik umgerüstet.

LED-Sanierung

Umweltpreis

Hohe Relevanz von Umweltthemen
Seit der lokalen agenda 2005

Seit 2005 wird nun schon ein Preis für ehrenamtliches Engagement im Bereich Umwelt- und Klimaschutz in Olfen verliehen.

Umweltpreis

KWK

KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG
UND ERNEUERBARE ENERGIEN

Ziel der Stadt Olfen ist es, ein ganzheitliches KWK-Energiekonzept mit dem Schwerpunkt erneuerbare Energien zu forcieren, um die bereits laufenden und geplanten Aktivitäten und Projekte in den Bereichen Energieversorgung und Nachhaltigkeit fortzusetzen und die Einführung erneuerbarer Energiesysteme sowie die Einsparpotenzialen systematisch umzusetzen.

Zur Umsetzung der Maßnahmen hat sich ein Geschäftsmodell mit der Gelsenwasser AG gegründet: die GENREO - Gesellschaft zur Nutzung regenerativer Energien in Olfen mbH. Die Gründung hat im Jahre 2012 stattgefunden. Seither konnten bereits viele Maßnahmen gemeinschaftlich auf dem Weg gebracht werden.

 

Foto: Besichtigung der GENREO-Projekte durch Marc Henrichmann, MdB, von links: Dirk Wessling (Geschäftsführer der GENREO – Gesellschaft zur Nutzung regenerativer Energien in Olfen mbH), Marc Henrichmann, MdB, Wilhelm Sendermann (Bürgermeister der Stadt Olfen, Geschäftsführer der GENREO)

KWK

Stadtradeln

Radeln für ein gutes Klima
Olfen seit 2018 dabei

Stadtradeln ist eine bundesweit stattfindende Kampagne, organisiert vom Klima Bündnis, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas. Dabei können Bürgerinnen und Bürger zeigen, dass sie aktiv für den Klimaschutz und die eigene Gesundheit in die Pedale treten.

Stadtradeln

Earth Hour

In Olfen gehen die Lichter aus
Für einen lebendigen Planeten

Der Kreis Coesfeld machte 2018 zum ersten Mal bei der “Earth Hour“ mit. In den letzten Jahren haben sich viele Menschen an der weltweiten Aktion Earth Hour beteiligt und damit im Rahmen des Klimaschutzes ein Zeichen gesetzt, indem Sie für eine Stunde das Licht ausgeschaltet haben.

Earth Hour

Stadt-Tüte

statt Tüte
100% erhaltenswert

Seitdem die Umweltministerin Svenja Schulze nun ein Verbot von Plastiktüten in Angriff genommen hat und mit dem Ministerium dabei ist eine gesetzliche Regelung für Plastiktütenverbot zu verfassen, scheint das Thema immer mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erregen. Auf dieser Grundlage haben sich die Stadt Olfen und der Werbering Olfen Gedanken gemacht und nun eine „unplastic Stadttüte“ auf den Markt gebracht, die als Alternative zur Plastiktüte dienen soll.

 

Die Tasche besteht aus recyceltem PET-Material und kann sehr lange verwendet werden. Hat die Tasche ihren Lebenszyklus durchlaufen, kann sie dem Wertstoffkreislauf wieder zugeführt werden. Des Weiteren weist die Tasche ein „olfentypisches“ Design auf und bildet die Tiere aus der Steveraue ab und kann von Bürgerinnen und Bürgern im Alltag gut eingesetzt werden. Die Tasche gibt es seit Juli 2020 in sämtlichen Verkaufsstellen in Olfen zu 2,50 € pro Stück zu kaufen: Postfiliale Olfen, BBS Schreibwaren, Getränke Wilms, Schuhhaus Pettrup, Sparkasse Westmünsterland, Volksbank Südmünsterland-Mitte und Steuerberatung Vormann.

Stadt-Tüte

Förderung des Radverkehrs

Neue Fahrradabstellanlagen
an drei Standorten

Die Stadt Olfen sieht vor, im Stadtgebiet neue Fahrradabstellanlagen zu errichten. Hierbei handelt es sich um drei Standorte: Grundschule, Gesamtschule und Steversportpark.

Um den Fahrradverkehr in Olfen zu fördern, soll das Angebot an den Schulen und öffentlichen Plätzen in Olfen mit praktikablen und sicheren Fahrradabstellanlagen ausgeweitet/verbessert werden. Fahrradständer sollten die Möglichkeit bieten, das Fahrrad ordnungsgemäß abstellen und sicher vor Diebstahl schützen zu können. Vor allem sollen im Bereich der Schulen Fahrradüberdachungen errichtet werden, um die Fahrräder, die dort tagtäglich durch die Schülerschaft genutzt werden, vor witterungsbedingten Abnutzerscheinungen zu schützen. Des Weiteren vermeiden Überdachungen ebenfalls das Umkippen von Fahrrädern und entsprechend auch Beschädigungen am Fahrrad.

Das Vorhaben wird im Zeitraum vom 01.01.2020 bis 31.12.2021 realisiert. Zudem wird das Vorhaben vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

Förderkennzeichen: 03K12573

KSI: Fahrradabstellanlagen im Stadtgebiet Olfen

Förderung des Radverkehrs