Skip to main content
  • Slider

Mitgliedschaften

Beteiligungen der Stadt Olfen

Im Hinblick auf den Umwelt- und Klimaschutz beteiligt sich die Stadt Olfen in verschiedenen Vereinen und Netzwerken, um gemeinsam mit anderen Akteuren u.a. das Thema Naturschutz, Umweltbildung, Nachhaltigkeit und CO²-Einsparungen anzugehen.

 

Hier die verschiedenen Mitgliedschaften im Überblick:


Klimapakt Kreis Coesfeld

Der KlimaPakt Kreis Coesfeld hat sich gegründet, um ein regionales Netzwerk zur Unterstützung der Klimaschutzaktivitäten im Kreisgebiet aufzubauen. Das Gemeinschaftsprojekt im Kreis Coesfeld soll den Wissenstransfer im Kreis Coesfeld bezüglich Umwelt unterstützen und vor allem Identifikationen mit dem Thema Klimaschutz/Klimawandel stiften und als Plattform zur Öffentlichkeitsarbeit und Außendarstellung von Klimaschutzaktivitäten im Kreis Coesfeld dienen.

 

Die Stadt Olfen ist seit Februar 2017 Mitglied im KlimaPakt Kreis Coesfeld.

 

Weitere Informationen zum KimaPakt und wie auch Sie Mitglied werden können finden Sie auf folgender Internetseite:

https://klima.kreis-coesfeld.de/klimapakt/was-ist-der-klimapakt.html


Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V.

Seit 1995 setzt sich das Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V. für die vielfältige Münsterländische Parklandschaft und die dort beheimateten Tier- und Pflanzenarten ein. Eine Hauptaufgabe stellt die Betreuung der zahlreichen Schutzgebiete im Kreis Coesfeld dar. Alleine 107 Naturschutzgebiete befinden sich hier. Hinzu kommen zwei europäische Vogelschutz- und 20 Flora-Fauna-Habitat-Gebiete. Das Naturschutzzentrum ist von viel ehrenamtlichen Engagement getragen.  

 

Die Stadt Olfen ist Gründungsmitglied und seit1996 Mitglied im Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V.

 

Weitere Informationen zum Naturschutzzentrum finden Sie unter folgender Homepage:

https://naturschutzzentrum-coesfeld.de/spenden-und-helfen


Biologisches Zentrum Kreis Coesfeld e.V.

Der Träger des Biologischen Zentrums ist ein gemeinnütziger Verein, in dem sich neben dem Kreis Coesfeld viele Kreise und auch Kommunen beteiligen. Das Biologische Zentrum arbeitet als regionale Umweltbildungseinrichtung im Kreis Coesfeld und ist von ehrenamtlicher Arbeit und regionalem Engagement getragen. Ziel ist es, das Besucher des Biologischen Zentrum die Umwelt besser kennen lernen, sich an der Natur erfreuen und auf dieser Grundlage nachhaltig und gerecht zu handeln. Ziel der Bildungsarbeit ist es, Erfahrungen in der Natur und mit der Natur zu ermöglichen, Wissen über umwelt- und naturkundliche Zusammenhänge zu vermitteln und zu umweltgerechtem und dauerhaft zukunftsfähigem Handeln für eine nachhaltige Entwicklung anzuregen.

 

Beitritt: Juli 2019

 

Nähere Informationen und entsprechende Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite:

http://www.biologisches-zentrum.de/cms/de/start


2Stromland e.V.

In Anwesenheit von Regierungspräsidenten Dorothee Feller gründete sich der Verein 2Stromland e.V. im Februar 2018 in Datteln auf Haus Vogelsang. Das 8000 ha große 2Stromland liegt zwischen Lippe und Stever, zwischen Olfen, Datteln, Oer-Erkenschwick und Haltern am See, zwischen dem Ruhrgebiet und dem Münsterland. Die Flüsse Lippe und Stever mit ihren Auen prägen das Landschaftsbild. Zwischen ihnen gibt es Siedlungen, landwirtschaftliche Flächen, große Wälder, und die Halterner Stauseen – insgesamt also eine typische Landschaft der Gegend. Aus diesem Zwischenraum soll nun ein gemeinsamer Identifikationsort für den Grenzraum Ruhrgebiet-Münsterland werden: das 2Stromland.

 

Wie in einem „Mobile“ müssen in der Landschaft unterschiedliche Elemente in Balance gehalten oder gebracht werden. Es sollen Lebensmittel und Energie produziert werden, Trinkwasser gewonnen, Arten und Biotope geschützt und neu geschaffen werden sowie öffentliche Räume zur Erholung und für sinnliche Erfahrungen entstehen. Die Landschaft soll erlebbar und für alle nutzbar sein.

 

Weitere Informationen über das 2Stromland erhalten Sie unter folgendem Link:

https://2stromland.de/