Skip to main content
  • Slider

Stellenangebote

Pädagogischer Mitarbeiter (m/w/d) für den Volkshochschulkreis Lüdinghausen

Bei der Stadt Lüdinghausen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer pädagogischen Mitarbeiterin bzw. eines pädagogischen Mitarbeiters (m/w/d) für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Teilzeit (19,5 Wochenstunden) für den Volkshochschulkreis Lüdinghausen zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2021.

Der Volkshochschulkreis Lüdinghausen sichert das kommunale Weiterbildungsangebot der Kommunen Ascheberg, Lüdinghausen, Nordkirchen, Olfen und Senden mit ca. 83.000 Einwohnern. Jährlich werden ca. 15.000 Unterrichtsstunden mit rund 250 nebenberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitar-beitern durchgeführt.


 
Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Konzeptionelle, fachlich-pädagogische, selbstständige Planung und Organisation von Maßnah-men im Bereich der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Themengebiete: Sprachen, schulische Ausbildung, Berufseinstieg u.a.
  • Drittmittelakquise
  • Pflege und Ausbau von Netzwerkkontakten, z.B. Jobcenter im Kreis Coesfeld
  • Auswahl und Betreuung von Dozentinnen und Dozenten
  • Beratung von Interessierten

 Worauf kommt es uns an?

  • fachbezogenes wissenschaftliches Fachhochschul- oder Hochschulstudium mit pädagogischer und/oder sprachlicher Ausrichtung
  • einschlägige Berufserfahrung in der Erwachsenenbildung sowie der Drittelakquise ist erwünscht
  • ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz
  • Teamfähigkeit und Eigeninitiative
  • kostenbewusstes, betriebswirtschaftliches Denken und Handeln
  • sicherer Umgang mit den üblichen MS-Office-Programmen sowie fachspezifischen IT-Verfahren und neuen Medien
  • Führerschein Klasse „B"

Was bieten wir Ihnen?

  • es handelt sich um eine Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Wochenstunden im Beschäftigungsverhältnis. Die Vergütung erfolgt - je nach Qualifikation der Be-werberin bzw. des Bewerbers - bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD-VKA.
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe im Team des Volkshochschulkreises Lüdinghausen,
  • ein aktives Gesundheitsmanagement
  • eine Jahressonderzahlung und eine jährliche Leistungsprämie nach dem TVöD-VKA
  • einen jährlichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche

Die Stadt Lüdinghausen fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kul-tureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Sie haben Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung1 bis zum 22.12.2019 beim


Bürgermeister der Stadt Lüdinghausen
Fachbereich 1/Zentrale Dienste
Borg 2, 59348 Lüdinghausen 

Gerne nehmen wir auch E-Mail-Bewerbungen (ausschließlich in einer zusammenhängenden pdf-Datei) unter bewerbungen@stadt-luedinghausen.de entgegen. Bewerbungsunterlagen in Papier reichen Sie bitte nur in Kopie ein. In der Regel erfolgt keine Rücksendung.
Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernich-tet.

Kontakt und Information

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet erteilt Ihnen gerne die Leiterin des Volkshochschulkreises Lüdinghausen, Frau Andrea Bauhus (Tel. 0 2591 / 926-348 oder E-Mail vhs-bauhus@stadt-luedinghausen.de).

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen der Leiter des Fachbereichs 1/Zentrale Dienste, Herr Dominik Epping gerne telefonisch unter 0 2591 / 926-200 oder via E-Mail unter epping@stadt-luedinghausen.de zur Verfügung.


Regionalmanager (m/w/d)

VITAL.NRW ist ein Förderprogramm des Landes NRW zur Förderung und Entwicklung von Regionen im ländlichen Raum. In der aktuellen Förderperiode (2017-2023) stehen der Region Hohe Mark - Leben im Naturpark e.V. aus diesem Programm bis zu 1,55 Mio. € an Fördermitteln zur Verfügung.
Die etwa 700 km2 große Region liegt im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen. Zu ihr gehören die Städte Dorsten, Dülmen, Haltern am See und Olfen sowie die Gemeinden Raesfeld und Reken. In der Region leben über 130.000 Menschen. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Region Hohe Mark - Leben im Naturpark e.V. bildet mit Vertretern und Vertreterinnen von Wirtschafts- und Sozialpartnern und der sechs Kommunen das Entscheidungsgremium für die Auswahl von Projekten und Maßnahmen.

Gesucht wird für die LAG-Geschäftsstelle sowie für die Umsetzung und Weiterentwicklung der Regionalen Entwicklungsstrategie zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Regionalmanager (m/w/d).

Sie sind sowohl für die Planung als auch für die Umsetzung von Projekten verantwortlich. Dabei arbeiten Sie in enger Absprache mit dem Vereinsvorstand und den regionalen Akteuren vor Ort. Die bereits vorliegende Regionale Entwicklungsstrategie sowie die VITAL.NRW-Förderrichtlinie des Landes NRW sind Grundlagen Ihrer Tätigkeit.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Geschäftsführung des Vereins
  • Unterstützung des LAG-Vorstands
  • Begleitung von Arbeitsgruppen und VITAL.NRW-Projekten
  • Initiierung, Begleitung und Weiterentwicklung von Projekten zur Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie
  • Beratung der Projektträger
  • Prüfung von Fördermöglichkeiten von Projektanträgen
  • Vernetzung regionaler Akteure und Projekte (Schaffung von Synergien)
  • Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung von Arbeitstreffen und Veranstaltungen
  • Zusammenarbeit mit den zuständigen Fach- und Förderbehörden
  • Allgemeine Programmabwicklung
  • Abrechnung von geförderten Projekten
  • Begleitung und Abwicklung des Förderprogrammes „Kleinprojekte zur Umsetzung Regionaler Entwicklungsstrategien“ (Regionalbudget)
  • Vorbereitende Tätigkeiten für die Bewerbung der kommenden LEADER-Förderperiode
  • Monitoring und Evaluation

Unser Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Regionalmanagement/Regionalentwicklung,
    Geografie, Raum- und Stadtplanung
  • Fundierte praktische Kenntnisse im Bereich der ländlichen Entwicklung
  • Idealerweise Erfahrungen im Bereich des Projektmanagements und in Umsetzungsprozessen
    der Regionalentwicklung
  • Organisatorische Fähigkeiten und Erfahrungen in Projekt- und Netzwerkarbeit (z.B. in
    Zusammenarbeit mit Verbänden und Vereinen)
  • Kenntnisse im nationalen und europäischen Förderrecht
  • Gute EDV-Kenntnisse (gängige Office-Anwendungen). Erfahrung in der Pflege von
    Webseiten/CMS ist wünschenswert
  • Sicheres Auftreten sowie gute kommunikative Fähigkeiten
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und im Einsatz von Moderationstechniken
  • Eigeninitiative und ein hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit
  • Bereitschaft, am Abend sowie am Wochenende Termine wahrzunehmen
  • Führerschein der Klasse B sowie Bereitschaft, das Privatfahrzeug auch für berufliche Zwecke
    einzusetzen

Wir bieten eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Beschäftigung in Vollzeit. Grundsätzlich besteht auch die Möglichkeit, die Stelle in Teilzeitform mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 20 Stunden abzubilden. Arbeitszeit und Vergütung erfolgen in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-V VKA, Entgeltgruppe 11). Die Einstellung erfolgt im Rahmen der Projektförderung zunächst befristet bis zum 30.06.2023. Eine Verlängerung ist bei der Fortsetzung der Projektförderung möglich. Dienstort ist das Naturparkhaus des Trägervereins Tiergarten Schloss Raesfeld in Raesfeld, das zugleich u.a. auch Geschäftsstelle des Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland e.V. ist.


Die Gleichstellung von Frauen wird gefördert. Aus diesem Grund sind Bewerbungen von Frauen erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung von Planungsbüros ist zulässig.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen mit Bewerbungsbogen und Referenzen - per E-Mail - spätestens bis zum 16. Dezember 2019 an:

LAG Region Hohe Mark - Leben im Naturpark e.V.
c/o. Gemeinde Raesfeld
Weseler Str. 19
46348 Raesfeld
E-Mail: rathaus@raesfeld.de

Den Bewerbungsbogen finden Sie unter: https://www.vitalnrw-hohe-mark.de/aktuelles/ Geben Sie bitte im Betreff der E-Mail „Bewerbung LAG Region Hohe Mark: NAME, VORNAME“ an und fügen sämtliche Unterlagen einschließlich Bewerbungsbogen in einer PDF-Datei bei.

Kontakt

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Bürgermeister der Gemeinde Raesfeld, Andreas Grotendorst, Tel.: 02865/955-100 gerne zur Verfügung.

https://www.vitalnrw-hohe-mark.de/aktuelles/