Skip to main content

Elektromobilität

E-AUTO FÜR MITARBEITER DER STADT OLFEN

Die Stadt Olfen setzt auf klimafreundliche Mobilität bei den Dienstfahrzeugen: Seit dem 7. März 2019 steht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Olfen ein neuer Dienstwagen zur Verfügung:

 

„Als eine von acht Städten aus dem Kreis Coesfeld haben wir uns aus dem Dienstwagenpool bedient, den die GFC – Gesellschaft des Kreises Coesfeld zur Förderung regenerativer Energien mbH - für einen Projektzeitraum von 3 Jahren anbietet“, erzählt Sarah Ludwiczak als Klimaschutzbeauftragte der Stadt. Im Rahmen von speziellen Leasingverträgen rechnet die GFC als Leasingnehmer der Fahrzeuge dann mit den einzelnen Städten nach gefahrenen Kilometern im Rahmen von speziellen Mietverträgen ab.

 

„Die Mitarbeiter sind begeistert“, kann Sarah Ludwiczak nach den ersten Wochen der Nutzung durch verschiedene Mitarbeiter berichten. Der rein elektrisch betriebene E-Golf hat eine Reichweite von 180 bis 230 Kilometern und wird an der Steckdose in der Garage des Rathauses „betankt“, um die öffentliche Ladestation nicht zu blockieren.

 

„Wir wollen mit dem Einsatz des Fahrzeugs natürlich eine Vorbildfunktion einnehmen. Zudem ist es eine gute Möglichkeit, im Alltag aktiv CO2 einzusparen“, erläutert Bürgermeister Sendermann.


Bauhof und Naturbad elektrisch unterwegs

Aber auch der städtische Bauhof und die Mitarbeiter vom Naturbad sind mittlerweile elektrisch unterwegs. Der elektrisch betriebene Pritschenwagen ist seit Dezember 2019 im Einsatz. Aus dem Förderprogramm progres.nrw über den Bereich „Emissionsarme Mobilität“ konnte für das Fahrzeug eine Förderung in Höhe von 40 % generiert werden.


Elektroladesäule - auch in Olfen

Das Projekt eCOEmobil wurde als eines der ersten Leuchtturmprojekte des Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzepts umgesetzt. In allen 11 Städten und Gemeinden des Kreises Coesfeld hat die Gesellschaft des Kreises Coesfeld zur Förderung regenerativer Energien mbH (GFC) an Standorten wie Ortszentren, Innenstädten, touristisch interessanten Zielen oder Bahnhöfen Ladesäulen für Elektroautos auf öffentlichen Parkplätzen errichtet. Ziel des Projektes ist es eine kreisweit einheitliche Ladeinfrastruktur aufzubauen, die den Fahrern von Elektroautos zur Verfügung steht und eine überörtliche Nutzung praktikabel macht.

 

In Olfen wurde eine Ladesäule am Parkplatz hinter dem Rathaus aufgestellt (Kirchstraße 5). Zur Benutzung der eCOEmobil Ladesäulen wird lediglich die Ladekarte der Firma New Motion benötigt, die kostenlos über deren Homepage bezogen werden kann, aber auch im Rathaus der Stadt Olfen ausliegt. Die Karte muss daraufhin nur noch online (www.newmotion.com) aktiviert werden. Und schon kann es losgehen….

 

Mehr Informationen über die Standorte der Ladesäulen im Kreis Coesfeld sowie weitere Informationen zum Abrechnungssystem und der Ladekarte erhalten Sie in diesem Flyer.


ZWEI DIENSTRÄDER FÜR UMWELT UND FITNESS

Bereits seit 2017 bereichern zwei E-Bikes den Fuhrpark der Stadt Olfen. Die Fahrräder stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung zur Verfügung und werden gut angenommen. Vor allem für kurze Strecken innerhalb von Olfen werden hiermit Baustellen angefahren o.ä. Dies dient nicht nur der eigenen Gesundheit, sondern man tut auch noch etwas für die Umwelt.


E-BIKES FÜR BÜRGERINNEN UND BÜRGER

Aber auch die Olfener Bürgerinnen und Bürger sollen in den Genuss kommen elektrisch zu fahren. Insgesamt 10 E-Bikes stehen zum Verleih zur Verfügung. Erweitern auch Sie Ihren Bewegungsradius und greifen auf das Angebot der Stadt Olfen zurück. Damit tun Sie nicht nur sich etwas Gutes, sondern tragen auch noch zum Umwelt- und Klimaschutz bei.

 

Sie wollen ein E-Bike ausleihen? Dann finden Sie hier nähere Informationen.